Hilfreiche Tipps: So können Sie bei den Scheidungskosten sparen!

17. Mai 2018 um 12:44 Uhr

Die Scheidungskosten können je nach Vermögens- und Einkommensverhältnissen der Ehegatten sowie der im Verbundverfahren behandelten Scheidungsfolgen sehr hoch ausfallen. In jedem Fall bedeuten die Ausgaben für Gerichts- und Anwaltskosten einen Einschnitt in den Geldbeutel der Beteiligten. Doch es gibt Möglichkeiten, bei den Scheidungskosten zu sparen.

Einvernehmliche Scheidung anvisieren

Ehegatten können vor allem Scheidungskosten sparen, indem Sie eine möglichst einvernehmliche Lösung suchen. Die Vorteile:

Außergerichtliche Einigung über die Scheidungsfolgen

Wie können Sie bei den Scheidungskosten sparen?

Wie können Sie bei den Scheidungskosten sparen?

Grundsätzlich verhandelt das Familiengericht im Zuge eines Scheidungsantrages nur die Hauptsache (Eheauflösung) sowie den Versorgungsausgleich von Amts wegen. Entscheidungen zu weiteren Scheidungsfolgen müssen nicht gerichtlich herbeigeführt werden, sondern werden nur auf Antrag verhandelt. Die Errichtung eines wirksamen Ehevertrages bzw. einer Scheidungsfolgenvereinbarung ermöglicht den Ehegatten die außergerichtliche Behandlung offener Fragen zu Unterhalt, Zugewinnausgleich, Hausratsteilung, Immobilien & Co.

Das kann Scheidungskosten sparen, denn: Je weniger Folgesachen im Scheidungsverbundverfahren behandelt werden, desto geringer fällt der Verfahrenswert aus, der die Berechnungsgrundlage für die Prozesskosten bildet. Zur Einigung kann ggf. auch die Durchführung einer Mediation beitragen.

Nur ein Anwalt benötigt

Ein weiterer Vorteil einer einvernehmlichen Trennung, durch den die Ehegatten Scheidungskosten sparen können: Es wird für das gerichtliche Verfahren nur ein Anwalt benötigt, da der Anwaltszwang vor dem Familiengericht regelmäßig nur für Antragsteller gilt.

Achtung! Einen gemeinsamen Anwalt können Sie nicht beauftragen, denn Rechtsanwälte dürfen immer nur eine Seite juristisch vertreten. Es ist daher grundsätzlich auch für den Antragsgegner empfehlenswert, sich zumindest außergerichtlich über dessen Ansprüche, Rechte und Pflichten von einem eigenen Scheidungsanwalt beraten zu lassen.

Bei den Scheidungskosten sparen – alles ist relativ!

Vor allem durch eine einvernehmliche Scheidung können Sie bei den Scheidungskosten sparen.

Vor allem durch eine einvernehmliche Scheidung können Sie bei den Scheidungskosten sparen.

Zu beachten ist, dass die Kostenersparnis immer relativiert werden muss. Da die Scheidungskosten sich aus den finanziellen Umständen des Einzelfalles und dem Umfang des Verfahrens ergeben, ist eine einvernehmliche Scheidung immer nur günstiger als ein vergleichbares streitiges Verfahren.

Wie hoch die Kosten für ein einvernehmliches Verfahren für Sie ausfallen könnten, kann Ihnen ein Anwalt im Rahmen eines unverbindlichen Kostenvoranschlags erläutern. So können Sie auch abwägen, wie viele Scheidungskosten Sie selbst sparen können, wenn Sie einvernehmliche Lösungen finden. Darüber hinaus können Sie für eine erste Orientierung auch unseren Scheidungskostenrechner nutzen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...