Scheidungsanwälte und Kanzleien in Wiesbaden

Sind Sie als Anwalt in Wiesbaden tätig?Jetzt Kanzleiprofil erstellen

Hier finden Sie eine Übersicht ausgewählter Kanzleien in Wiesbaden.

Sollten Sie derzeit auf der Suche nach einem geeignetem Rechtsanwalt für Ihre Scheidung oder eine sonstige Familienrechtsangelegenheit sein, empfehlen wir Ihnen, eine der unten aufgeführten Adressen oder Telefonnummern zu kontaktieren. Sie können dabei gerne unseren Namen (Scheidung.org) erwähnen.

Wiesbaden

Bernard Korn & Partner
Bernard Korn & Partner
Adresse: Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, Deutschland
Telefon: 0611 341 487 5
Telefax: 0611 341 532 1
Bundesland: Hessen
Rechtsanwalt Sebastian Windisch
Rechtsanwalt Sebastian Windisch
Adresse: Adelheidstraße 82, 65185 Wiesbaden, Deutschland
Telefon: 0611 157 463 9
Telefax: 0611 360 283 62
E-Mail: mail@vbwr.de
Bundesland: Hessen
Rechtsanwältin Sabine Platt
Rechtsanwältin Sabine Platt
Adresse: Spiegelgasse 9, 65183 Wiesbaden, Deutschland
Telefon: 0611 30 80 43
Telefax: 0611 30 80 11
Bundesland: Hessen
Müller & Schimp Rechtsanwälte
Müller & Schimp Rechtsanwälte
Adresse: Bahnhofstrasse 41, 65185 Wiesbaden, Deutschland
Telefon: 0611 360 50 700
Telefax: 0611 360 50 702
Bundesland: Hessen
rechtsanwaelte-bornemann
Adresse: Frankfurter Straße 8, 65189 Wiesbaden, Deutschland
Telefon: 0611 39 28 20
Telefax: 0611 30 82 51 7
Bundesland: Hessen

Scheidungskanzlei Wiesbaden: Hier finden Sie den passenden Anwalt!

Scheidungskanzlei Wiesbaden: Hier finden Sie den passenden Anwalt!

Wiesbaden ist die Hauptstadt des Bundeslandes Hessen und hat etwa 287.000 Einwohner. Die Stadt ist einer der ältesten Kurorte Europas und verfügt über 15 Mineral- und Thermalquellen. Die Altstadt mit ihren zahlreichen historischen Gebäuden zieht viele Touristen an. Hier befinden sich unter anderem der Schlossplatz, das ehemalige Stadtschloss und die Marktkirche. Außerdem findet sich hier das Alte Rathaus, welches von 1608 bis 1610 erbaut wurde und heute als Standesamt dient.

Doch wo Eheschließungen stattfinden, gehören auch Scheidungen zum Alltag. Dann kann es gerade im finanziellen Bereich zu erbitterten Auseinandersetzungen kommen. Im Jahr 2013 gehörte Wiesbaden zu den wohlhabendsten Stadtkreisen Deutschlands. Im Falle einer Scheidung kann es hier also um einen hohen Verfahrenswert gehen. In Wiesbaden sind zahlreiche Anwälte für Familienrecht ansässig, die Sie während einer Scheidung unterstützen können.

Der Scheidungsanwalt in Wiesbaden – Beratung hinsichtlich aller wichtiger Fragen

Der Scheidungsanwalt in Wiesbaden hilft Ihnen in einer schwierigen Lebensphase.

Der Scheidungsanwalt in Wiesbaden hilft Ihnen in einer schwierigen Lebensphase.

In Wiesbaden heirateten im Jahr 2015 rund 2100 Paare, während etwa 1000 Ehen geschieden wurden. Die meisten Trennungen fanden im fünften bis neunten Ehejahr statt.

Insgesamt waren fast 760 Kinder von einer Scheidung in Wiesbaden betroffen. Gerade in diesen Fällen sind Streitigkeiten zwischen den Ehegatten um das Sorge- und Umgangsrecht üblich. Eine Rechtsanwältin oder ein Rechtsanwalt für Familienrecht in Wiesbaden kann Sie hier kompetent beraten.

 

 

Rechtsanwälte können in Deutschland bis zu drei Fachanwaltstitel tragen. Der Fachanwalt für Familienrecht in Wiesbaden verfügt in diesem Rechtsgebiet über besondere theoretische und praktische Erfahrung.

So finden Sie den richtigen Anwalt für Ihre Scheidung

Nutzen Sie bei Ihrer Suche nach dem richtigen Scheidungsanwalt in Wiesbaden das Internet als Informationsquelle. Auch die Rechtsanwaltskammer kann Sie dahingehend beraten. Fragen Sie außerdem Freunde und Bekannte, ob diese bereits Erfahrungen mit einem Rechtsanwalt in Wiesbaden im Bereich Familienrecht gemacht haben.

Scheidung und Vermögen – Hilfe vom Anwalt für Familienrecht in Wiesbaden

Der Anwalt für Familienrecht in Wiesbaden berät Sie auch zum Thema

Der Anwalt für Familienrecht in Wiesbaden berät Sie auch zum Thema „Vermögen und Finanzen“.

Gerade in wohlhabenden Städten wie Wiesbaden rücken bei einer Scheidung Fragen rund um die Vermögensaufteilung in den Vordergrund. Wird eine Ehe geschlossen, tritt das Güterrecht der Ehegatten in Kraft. Beim Güterstand gibt es drei Möglichkeiten: die Zugewinngemeinschaft, die Gütertrennung und die Gütergemeinschaft.

Wird kein Ehevertrag geschlossen oder regelt dieser nicht den Güterstand, so gilt automatisch der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Jeder Ehepartner bleibt hier Eigentümer des Vermögens, welches er in die Ehe eingebracht und während dieser erworben hat. Außerdem haftet jeder Ehegatte für seine Schulden, unbeachtet dessen, ob diese vor oder während der Ehe entstanden. Hier gibt es jedoch einige Ausnahmen, die Ihnen der Scheidungsanwalt in Wiesbaden aufzeigen kann.

Haben die Ehepartner während ihrer Ehe gemeinsam Kreditverträge unterschrieben, beispielsweise für den Kauf einer Immobilie, so haften aber beide als Gesamtschuldner. Dies gilt auch, wenn das Darlehen nur für einen Ehegatten bestimmt ist und der andere lediglich als Mitschuldner oder Bürge eintritt.

Soll die Ehe geschieden werden, so findet hier ein sogenannter Zugewinnausgleich statt. Nach der Scheidung wird der Zugewinn der beiden Ehegatten während der Ehezeit ausgeglichen. Dies unterscheidet die Zugewinngemeinschaft von den anderen Güterständen.

Insgesamt kann das Thema „Scheidung und Finanzen“ äußerst kompliziert sein, weshalb eine gute Beratung durch einen Scheidungsanwalt in Wiesbaden eine große Hilfe darstellt.

Die zwei Wahlgüterstände – Gütergemeinschaft und Gütertrennung – können nur in Kraft treten, wenn diese im Ehevertrag festgelegt wurden. Einen solchen Vertrag können Sie auch von einem auf Familienrecht spezialisierten Anwalt in Wiesbaden aufsetzen lassen. Allerdings muss dieser Vertrag durch den Rechtsanwalt notariell beglaubigt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...